Symposium: Improv in Therapy

Erstmalig veranstaltet das Improtheater Die Gorillas ein internationales Symposium zum Thema Impro in Therapie. Mit Vorträgen und Workshops von Dr. Assael Romanelli, Dipl.-Psych. Dörte Foertsch, Randy Dixon und den Gorillas Barbara Klehr und Regina Fabian.
Auf dem Symposium werden Anwendungsmöglichkeiten von Impromethoden in der Therapie und in der therapeutischen Ausbildung vorgestellt. Mit den Diskussionsforen am Sonntag möchten wir einen kontinuierlichen internationalen Austausch über bestehende Angebote, Projekte und Studien initiieren. Außerdem wollen wir neuen Ideen zur Weiterentwicklung der Verbindung von Impro in Therapie ein Forum bieten.

Das Symposium richtet sich an Therapeut*innen mit und ohne Impro-Erfahrung.
Die Vorträge und Workshops sind in englischer und / oder deutscher Sprache.

Kosten

Teilnahmegebühr: 95 €
 
Gesamtpreis für zwei Tage Teilnahme am Symposium inkl. einer der Workshops (bitte Auswahl treffen) sowie Lunch am 23.3.. 

23

März 2019

Samstag

 

10 Uhr

Eröffnung/Ankommen

Im English Theatre Berlin | IPAC

 

10:30 Uhr

Vortrag 1 - Assael Romanelli

Was heißt »Heilung durch Impro«? Mikro- und Makro-Wachstumsprozesse persönlicher wie beziehungsrelevanter Art, durch die Begegnung mit Improvisation
In englischer Sprache mit Übersetzung.

 

11:30 Uhr

Vortrag 2 - Dörte Foertsch

Systemische Therapie und Impro.
Therapie, welch ein Theater, Theater, welch eine Therapie!
In deutscher Sprache mit Übersetzung.

 

12:30 Uhr

Vortrag 3 - Regina Fabian & Barbara Klehr

Akzeptieren - Kopieren - Kooperieren
Interaktionserfahrungen durch Impro in der gruppentherapeutischen Arbeit
In deutscher Sprache mit Übersetzung.

 

13:30 - 15:00 Uhr

Mittagspause mit gemeinsamem Lunch

 

15:00 - 18:00 Uhr

Workshops

 

 

24

März 2019

Sonntag

 

12 Uhr

Podiumsgespräch

Impro in Therapie und Ausbildung: Erfahrungen und Perspektiven
mit Dr. med Alexander BrümmerhoffRandy Dixon, Regina FabianDörte FoertschBarbara KlehrDr. Assael Romanelli
Moderation: Daniela Allalouf
In deutscher und englischer Sprache mit Übersetzung.

 

13:30 Uhr

Fishbowl

Wie können wir die Weiterentwicklung von Impro im therapeutischen Kontext ermöglichen/
vorantreiben?
Moderation: Daniela Allalouf
In deutscher und englischer Sprache mit Übersetzung.

 

15:00 Uhr

Ausklang

Spread the word about Improv in therapy

 

 

Workshop 1 - The Ninja Therapist: Impro-Werkzeuge für den (mutigen) Kliniker

Dr. Assael Romanelli: The Ninja Therapist
Dr. Assael Romanelli, Israel

Dieser Workshop präsentiert eine Typologie von Improvisationstechniken und
-tendenzen, die seit einigen Jahren an Therapeuten vermittelt werden, um ihre improvisatorischen Fähigkeiten zu verbessern und Zusammenarbeit, Vitalität und Spiel in ihrer psychotherapeutischen Arbeit zu verstärken. Hier geht es zu einem Artikel von Assael über diese Technik.
 
Improerfahrungen werden nicht vorausgesetzt.
In englischer Sprache.
 
Die Buchung eines Workshops beinhaltet die Teilnahme am gesamten Symposiumsprogramm Samstag und Sonntag, inklusive Lunch am Samstag.
 
Datum:
23.03.2019, 15:00 - 18:00 Uhr
Ort:
 

Workshop 2 - Rubbing the lamp: Bilder durch Impro aktivieren

Randy Dixon: Rubbing the lamp – Bilder durch Impro aktivieren
Randy Dixon, Seattle, USA
bei Randy Dixon

Letzten Endes sind wir alle Geschichtenerzähler. Fast alles, was wir selber in uns hineinlassen und was wir anderen von uns anbieten, passiert in Geschichtenform. Wir erzählen uns selber innere Geschichten, die uns helfen, mit den Begegnungen in dieser Welt zurechtzukommen, sie zu überleben und sich davon zu erholen. In diesen Bildern steckt sehr viel Wissen, Einsicht und Weisheit.
Werkzeuge der Improvisation können genutzt werden, um innere Bedeutungen, Offenbarungen und Details zu erschließen, die in diesen Bildern aus Geschichten stecken, welche wir anderen und uns selbst erzählen. In unseren Geschichten und Bildern steckt ein Geist, der nur darauf wartet, aus der Flasche gelassen zu werden. Lasst uns gemeinsam an der Lampe reiben und dann schauen, wie unsere Wünsche erfüllt werden.

Ein Jahr Improerfahrung wird vorausgesetzt.
In englischer Sprache.
 
Die Buchung eines Workshops beinhaltet die Teilnahme am gesamten Symposiumsprogramm Samstag und Sonntag, inklusive Lunch am Samstag.
 
Datum:
23.03.2019, 15:00 - 18:00 Uhr
Ort:
 

Workshop 3 - Einfach mal machen. Erlebnisorientierung und Spontaneität, Impro in Therapie

Barbara Klehr & Regina Fabian: Einfach mal machen. Erlebnisorientierung und Spontaneität, Impro in Therapie
Barbara Klehr & Regina Fabian, Berlin, Deutschland
 
Dieser Kurs richtet sich an Therapeut*innen, die noch keine Improerfahrung haben. Hier geht es darum, Basistechniken des Improtheaters kennenzulernen. Das Grundprinzip »Yes, and...« kann auf spielerische Weise in unterschiedlichen Situationen erprobt werden. Wir werden Übungen vermitteln, die eine akzeptierende und wertschätzende Haltung fördern, und die auch die eigene Assoziationsfähigkeit erweitern. Der Fokus richtet sich auf das Reagieren im Hier und Jetzt. Das Vertrauen in unsere Ideen ist eine wesentliche Voraussetzung zum Improvisieren. Die Aufmerksamkeit für unsere Assoziationen (als Bewegung, Laut oder Wort, konkret oder abstrakt) wird trainiert und in der Begegnung genutzt. Spontan reagieren bedeutet auch, eigene Vorstellungen auf eine flexible Art loslassen zu können.
 
Improerfahrungen werden nicht vorausgesetzt.
In deutscher Sprache.
 
Die Buchung eines Workshops beinhaltet die Teilnahme am gesamten Symposiumsprogramm Samstag und Sonntag, inklusive Lunch am Samstag.
 
Datum:
23.03.2019, 15:00 - 18:00 Uhr
Ort:
 

Kontakt und Informationen

Die Gorillas

Regina Fabian:
regina.fabian@die-gorillas.de

Erzähle anderen vom IMPRO-Festival:
Unsere Medienpartner:
Mit Unterstützung von: